Sozialberatung

Die Folgen einer sehr schweren Erkrankung beinhalten neben psychischen Problemen oft erhebliche ökonomische und soziale Sorgen für den Betroffenen und seine Familie. Für Hilfestellung in diesem Bereich ist der Sozialdienst zuständig. Ärzte und Pflegepersonal auf den Stationen und in den Ambulanzen vermitteln unseren Patienten gern den Kontakt zum Sozialdienst.

Ziel des Sozialdienstes ist es, den Ratsuchenden über die Chancen und Möglichkeiten, die die Erkrankung bietet, zu informieren. Angeboten werden neben der Beratung auch konkrete Hilfestellungen.

Wir unterstützen Sie gern bei

  • Fragen zur medizinischen Betreuung,
  • Fragen zu beruflichen Aspekten,
  • Fragen zur schulischen Förderung,
  • Fragen zu sozialen Hilfen,
  • Rentenfragen,
  • Fragen zum Schwerbehindertenrecht,
  • Fragen zu finanziellen Belangen,
  • Fragen zur häuslichen Versorgung.

Rufnummern

Ambulanz allgemein
Fon:
0201-723-2900
Fax:
0201-723-5917


Ambulanz privat
Fon:
0201-723-3568/9
Fax:
0201-723-5748


Tumorsprechstunde
Fon:
0201-723-2969
Fax:
0201-723-2915


Station A1
Fon:
0201-723-2271
Fax:
0201-723-5847


Station A3
Fon:
0201-723-2273
Fax:
0201-723-5623